ANTRIEBSTECHNIK AUS EINER HAND VOM KONZEPT BIS ZUR UMSETZUNG

KEB Kühlkonzepte für Elektrotechnik

Viel mehr als nur Luft!

Das modulare Kühlkonzept

 

Im Baukastensystem KEB COMBIVERT F5 sind für Umrichter und Servosteller für besondere thermische Belastungen mechanische Lösungen gestaltet worden, die das Ziel verfolgen, die Wärmeabfuhr aus dem klassischen Schaltschrank zu optimieren.

 

Konvektionskühlkörper

… sind besonders kompakt und die Basisversion, häufig mit unterstützender Ventilation, für den klassischen Schaltschrankeinbau der Geräte in Schutzart IP20. 

 

Durchsteckkühlkörper  

… erzeugen eine um bis zu 80 % reduzierte Wärmebelastung im Schaltschrank, d. h. bieten die Grundlage für dicht abgeschlossene und kompakte Schaltkästen. Mit der thermischen Separation des Kühlkörpers und Installation der Geräte in einem zweiteiligen Schaltschrank wird die Erwärmung nach außen verlagert, was zu einer grundsätzlichen Verbesserung der Umgebungsbedingungen für die Elektronik führt.

 

Flat-Rear-Kühlkörper 

… schaffen eine Schnittstelle zur Nutzung vorhandener Umgebung, z.B. durch thermische Anbindung an das Maschinengestell oder einen zentralen Sammelkühlkörper. 

Flüssigkeitskühlkörper

… für offene oder geschlossene Kühlsysteme ermöglichen besten Wärmetransport aus den Geräten und eignen sich vor allem für höhere Leistungsstufen. Auch dies schafft die Möglichkeit, Schaltschrankaufbauten in besonders belasteten Umgebungen komplett geschlossen zu realisieren. Die Optimierung der Betriebsbedingungen verlängert zudem die Lebensdauer der Elektronik und kann in kombinierten Kreisläufen mit dem Motor gestaltet werden.